Der Konkurrenz voraus durch 3D-Software

Renaturierungsprojekt mit Softwarelösung von Topcon

Das Unternehmen B. Klausing Tiefbau GmbH ist Auftragnehmer der Maßnahme. Ein anspruchsvolles Unterfangen, bei dem die 3D-Maschinensteuerungssoftware von Topcon eine entscheidende Rolle spielt.

Auf der lehmigen Insel zwischen Emmer und Emmeraue gibt es jede Menge Erdreich – und einen Bagger. Gerade einmal sechs Wochen hat die Firma Klausing Zeit, die Renaturierung gemäß EU-Richtlinien zu stemmen: den Boden abzutragen, das Gelände zu profilieren, überschüssigen Abraum zu entsorgen und die beiden Gewässer zusammenzuführen. Der sportliche Zeitplan macht Sinn, denn wenn der Herbst erst einmal das Hochwasser bringt, ist es für diese Baumaßnahme zu spät. Doch das Team ist voll im Plan, was vor allem der 3D-Software von Topcon zu verdanken ist. Gemeinsam mit der 2D-Maschinensteuerung Dig Assist von Volvo bildet diese eine höchst effiziente Kombination beim Ausheben und Profilieren des Erdreichs.

 

Schneller autark arbeiten

„Durch die 3D-Software von Topcon kann ich nach dem Einmessen alleine arbeiten, da mir jegliche Zielhöhen von der Software vorgegeben werden.“ Pascal Klausing, Tiefbauer der B. Klausing Tiefbau GmbH und Sohn des Chefs, sitzt seit dem frühen Morgen in dem unternehmenseigenen 17-Tonnen-Bagger. Er arbeitet voll im Soll, denn die 3D-Maschinensteuerungssoftware vermeidet Fehlaushub, was wertvolle Zeit und Kosten spart. Ganz zu schweigen von der für dieses Projekt immens wichtigen Schonung der Umwelt.

Durch das Erfassen des exakten Abtrags wird nur soviel Erdreich entfernt wie nötig und Beschädigungen der Flora und Fauna vermieden. Das Display zeigt dem jungen Maschinenführer bis auf einen Zentimeter genau Höhen und Tiefen des vom digitalen Planungsmodell geforderten Aushubs an. Ausfallzeiten der Maschine gibt es keine, da mithilfe der 3D-Software weder Zwischenabsteckungen noch Höhennahmen durch einen Vermesser anfallen. Der Bagger arbeitet durchgängig, ist somit schneller – und damit wirtschaftlicher. Zur Koordinierung des Materialabtransportes wird die 3D-Maschinensteuerung zudem von einem integrierten Wiegesystem im Bagger unterstützt, welches eine zielgenaue Beladung der Transportfahrzeuge unabhängig von der Materialbeschaffenheit ermöglicht.

 

Eine Leistungssteigerung von 25 bis 30 Prozent

Die Firma Klausing hat sich auf naturnahen Gewässerbau spezialisiert, rund 85 Prozent des Jahresumsatzes werden mit derlei Projekten bestritten. Der Workflow beginnt zunächst „klassisch“: Nach Anfordern der Planungsunterlagen beauftragt das Unternehmen aus Melle/Osnabrück einen Vermesser für das Erstellen eines Urgelände-Aufmaßes. Dieses wird daraufhin als Datei in das System des Baggers eingespeist und dient als Grundlage der Ausführung. Der Maschinenführer arbeitet somit komplett autark. Bernd Klausing beweist hier für die Branche Pioniergeist. Mit Erfolg lässt sich für ihn die Leistungssteigerung doch auf satte 25 bis 30 Prozent beziffern.

 

Eine neue Dimension für Maschinensteuerungen

Die 3D-Software von Topcon setzt auf der 2D-Maschinensteuerung Dig Assist von OEM-Partner Volvo auf und erweitert diese um eine neue Dimension. Der Maschinist kann den vorgegebenen Plan selbst von komplexen Modellen exakt umsetzen. Gewässerbau-Projekte dieser Art haben ihre Herausforderungen – das weiß Bernd Klausing nur zu gut. Ein Auge hat der Landschaftsbauer beim Arbeiten immer auf dem in der Kabine installierten Display, das ihm zuverlässig seine Angaben zu Höhe des Aushubs und Menge des Abtrags liefert: „Du weißt sofort, es ist richtig, was du machst.“

 

Der Konkurrenz einen großen Schritt voraus

Mit Topcon und dem Volvo-Vertriebspartner Swecon Baumaschinen GmbH, der ein wichtiger Partner zur Durchführung dieser Maschinensteuerungs-Lösung ist, arbeitet Bernd Klausing seit der bauma 2016 zusammen. Die Kompetenz der zwei Partner hat das Vertrauen des Unternehmers nachhaltig gestärkt, sodass jetzt bereits der zweite Bagger mit der 3D-Software ausgerüstet wurde. „Mit Topcon bin ich immer voll im Zeitplan“, konstatiert der Tiefbau-Spezialist. Dass sein Sohn nach gerade mal zwei Jahren baggert wie ein Vollprofi, ist auch der Unterstützung durch die 3D-Software zu verdanken, die in Windeseile aus einem Anfänger einen hocheffizienten Mitarbeiter gemacht hat. Als Beweis prüft der Unternehmer die jüngste Profilierung kritisch. Und lächelt zufrieden: „Das ist die Zukunft. Wir sind der Konkurrenz einen großen Schritt voraus.“

Topcon Deutschland Positioning GmbH

www. topconpositioning.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-06

Vertriebspartnerschaft: Topcon und CADsys

www.topconpositioning.com Mit Wirkung zum 1. Mai haben Topcon Deutschland Positioning und das Chemnitzer Systemhaus CADsys eine neue Vertriebspartnerschaft gestartet. Für Kunden beider Unternehmen in...

mehr
Ausgabe 2019-03

Topcon: Automatisierte Prozesse

www.topconpositioning.com/de Zur Bauma wird die Topcon Positioning Group mehrere neue Technologien vorstellen und zeigen, wie integrierte Soft- und Hardware die Produktivität eines Bauprojekts...

mehr
Ausgabe 2015-07

Topcon und Kuhn neue Vertriebspartner

Für den Verkauf der Topcon-Lösungen in den Märkten der Kuhn-Gruppe ist die Topcon Deutschland Positioning GmbH in Hamburg verantwortlich. Kuhn besorgt auf technischer Seite die Ausrüstung sowie...

mehr
Ausgabe 2016-09

Topcon: neuer Key-Account-Manager an Bord

Die Topcon Deutschland Positioning GmbH begrüßt ab sofort Wolfgang Bücken als neuen Business Development Manager & Key Account Manager für den Bereich Softwarepartner- und...

mehr
Ausgabe 2018-04

Topcon: Modulare 3D- Baggersteuerung

www.topconpositioning.de Topcon stellt mit der X-53x eine neue 3D-Maschinen- steuerung für Bagger vor. Dabei handelt es sich um eine schnellere, modulare Nachrüstlösung, die problemlos erweiterbar...

mehr