Aus IsoBouw wird Hirsch Porozell

www.hirsch-porozell.de

Nach der in 2018 erfolgten Übernahme der IsoBouw-Aktivitäten durch die österreichische Hirsch Servo Gruppe wurde die IsoBouw GmbH am 13.11.2019 durch Eintragung in das Handelsregister mit der Hirsch Porozell GmbH verschmolzen.

Christian Grimm, Geschäftsführer der Hirsch Porozell GmbH, sagte hierzu:  „Die Verschmelzung ist die logische Konsequenz nach der Übernahme der IsoBouw im Mai 2018. Die zuvor konsequente Erarbeitung und Umsetzung von Synergien zwischen den beiden Gesellschaften in den Bereichen Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Einkauf, Produktion inkl. der Vereinheitlichung der Informationstechnologie bildeten die gesunde Grundlage. Wir sehen mit diesem Schritt eine weitere Vereinfachung und Verbesserung der Abläufe und eine Stärkung unserer Kundenorientierung.“

Die geografische Positionierung der Dämmstoffwerke in Rheda-Wiedenbrück, Ebrach, Grombach, Abstatt, Bad Waldsee und Micheln mit den erfahrenen Mitarbeitern in der Produktion sowie im Vertriebsinnen und -außendienst sind die Basis für eine zuverlässige Beratung sowie Belieferung unserer Kunden mit einem vielfältigen innovativen Produktmix. Als innovativ sind dabei besonders die Flachdach-Dämmplatte ILOS 2.0 mit Sensor, die in den verschiedenen Wärmeleitgruppen und Druckfestigkeiten erhältlich ist, sowie die besonders energie- und ressourcensparende Dämmstoffplatte 031 hervorzuheben.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03

IsoBouw erweitert Geschäftsführung

Der Dämmstoffanbieter IsoBouw erweitert nach erfolgreicher Integration der Knauf Dämmstoffe GmbH seine Geschäftsführung für Deutschland zum 1. März 2015 durch die Bestellung von Christoph...

mehr
Ausgabe 2015-09

Nemetschek heißt jetzt Nevaris

Seit 1. Oktober 2015 tragen die deutsche Nemetschek Bausoftware GmbH und die österreichische Auer-Die Bausoftware GmbH, beide Tochterfirmen der weltweit agierenden Nemetschek Group mit Sitz in...

mehr