Aktiv gereinigte Luft dank Ionit

www.baumit.com

Ob im Wald, in den Bergen oder auf einer weitläufigen Wiese – im Freien bekommt man den Kopf frei und kann frischere und meist sauberere Luft atmen. Das Phänomen dahinter sind sogenannte Luftionen, die in sehr hohen Konzentrationen in den Bergen, am Meer, auf Feldern, auf Wiesen – und insbesondere neben Wasserfällen – auftreten. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich diese Ionen wie Magnete für Verunreinigungen in der Luft verhalten. Sie binden aufgrund ihrer elektrischen Ladung feinen Staub und Pollen in der Luft. Die gebundenen Partikel werden gemeinsam so schwer, dass sie sich nicht mehr in der Luft halten können und sinken zu Boden. Leider besitzt die Raumluft im städtischen Umfeld jedoch meist zu wenig Ionen. Während ein Wert ab 1.000 Ionen pro Kubikzentimeter für Wohlbefinden sorgt, sind hier meist nur durchschnittlich 250 Ionen/cm³ vorzufinden. Ionit steigert die Ionenanzahl in Innenräumen im Schnitt auf 2.000 bis 4.000 Ionen/cm³. Ionit ist das einzige funktionale Wandbeschichtungssystem, das auch dünnschichtig die Konzentration natürlicher Luftionen in Innenräumen erhöht. Es reguliert zugleich aktiv die Luftfeuchtigkeit und verbessert damit die Qualität der Raumluft deutlich. In einer Studie des renommierten Fraunhofer Instituts wurde die Raumluft in zwei Räumen mit einer hohen Konzentration an Birkenpollen angereichert. Im mit IonitColor beschichteten Testraum verminderte sich die Pollenkonzentration merklich. Nach circa 20 Minuten waren mehr als 90 Prozent der Pollen zusammengeballt und sanken auf den Boden. Das Ionit-System besteht aus zwei Komponenten: Spachtelmasse und Farbe. Sowohl die mineralische als auch die pastöse Spachtelmasse sorgen bereits ab einer Schichtstärke von 1,5 Millimeter für eine gleichbleibende rel. Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 60 Prozent, was dem Wohlfühlbereich entspricht. Die Farbe wiederum nutzt mithilfe eines speziellen mineralischen Füllstoffs die zur Verfügung stehende Feuchtigkeit zur Generierung von negativ geladenen Luftionen. Diese Teilchen in Molekülgröße verteilen sich gleichmäßig in der gesamten Raumluft, die Oberfläche zeigt deshalb keine erhöhte Verschmutzungsneigung. Der „Schlüsseltest“ beweist zudem eine äußerst robuste Oberflächenstabilität, die einer Standard-Silikatfarbe, welche üblicherweise für offenporige Anstriche verwendet wird, deutlich überlegen ist. IonitFinish und IonitFino wurden für den Einsatz auf Beton-, Putz- und Trockenbauwänden mit und ohne Altanstrich entwickelt. Da bei Gebäuden aus Beton oder in Trockenbauweise erstellten Bereichen, oftmals die feuchtigkeitsregulierende Putzschicht fehlt, gleichen die Spachtelmassen diese für gesünderes Wohnen wichtige Lücke aus. Beide Produkte besitzen einen hohen Weißgrad und bieten eine gute Schleifbarkeit, wodurch mit ihnen sehr gute Glättspachtelungen der Qualitätsstufen 2 bis 4 möglich sind. Die pastöse IonitFinish ist zudem auch Airless-spritzbar und damit rationell zu verarbeiten. IonitColor ist für Innenwände und Decken aus Gipskartonplatten, Beton, Putz und Raufaser mit und ohne Altanstrich geeignet, auch für stärker strapazierte Bereiche wie Bäder oder Kinderzimmer. Sie erzielt auf feuchteregulierenden Untergründen eine besonders gute Wirkung, weshalb die Anwendung auf IonitFinish, IonitFino oder Baumit KlimaPutze empfohlen wird. Das gesamte Ionit-System ist sowohl für den Neubau als auch für die Renovierung geeignet und zudem Konservierungs- und lösemittelfrei sowie emissionsarm.

x