„Ein Gamechanger im Traggerüstbau“

Leicht und leistungsstark

Gespräch mit Konrad Böhnke, Vertriebsleiter Bau bei der Wilhelm Layher GmbH & Co KG, über die Entwicklung und erste erfolgreiche Einsätze des neuen Systemjochträgers TwixBeam.

Konrad Böhnke ist Vertriebsleiter Bau bei Layher
© Layher
Konrad Böhnke ist Vertriebsleiter Bau bei Layher
© Layher
THIS: Hallo Herr Böhnke. Was war der Auslöser für die Entwicklung des TwixBeams?

Konrad Böhnke: Unser Allround-Traggerüst TG 60 ist ein effizientes und sicheres Traggerüst für Bauunternehmer im Hoch- und Infrastrukturbau. In der Vergangenheit haben wir mit TG 60 viele Projekte in Bezug auf Geschwindigkeit in der Montage und Optimierung des Materialeinsatzes für Bauunternehmer unterstützt.

Allerdings war die Optimierung durch die Joch- und Schalungsträgerlage durch die häufig verwendeten H-20-Träger limitiert, da diese für die Lastsammlung und Weiterleitung in Bezug auf die Querkrafttragfähigkeit unter Gebrauchstauglichkeitskriterien, wie z.B. der Verformung, begrenzt sind. Uns war klar, dass wir für unsere Kunden einen immensen kalkulatorischen Vorteil für ihre Baustellen bringen, wenn wir die Vorteile des Systems TG 60, wie die Streckbarkeit der Türme, durch einen leichten und dadurch von Hand zu montierenden Systemträger ergänzen können. Das haben wir nun realisiert. Der neue TwixBeam ist ein Gamechanger im Traggerüstbau.

 

THIS: Können Sie schon einschätzen, wie das Produkt vom Markt aufgenommen wird?

Konrad Böhnke: Die ersten Projekte wurden mithilfe der integrierten Softwarelösung LayPlan Suite in 3D geplant und konnten für die Beratungsgespräche bei Kunden realitätsnah visualisiert werden. Mit gut übersichtlichen 3D-Modellen und Kalkulationshilfen konnten wir unsere Kunden von den Vorteilen unserer nun noch stärkeren TG 60-Lösung überzeugen. Mittlerweile haben wir die Kombination aus TG 60 und TwixBeam als Systemjochträger bei der Erweiterung einer Gemeindehalle und bei Brückenneubauten auf den Baustellen im Einsatz.

 

THIS: Verstehen Ihre Kunden das neue Produkt? 

Konrad Böhnke: Wir haben schon einigen Kunden den TwixBeam vorgestellt; die Vorteile haben sich sofort erschlossen. Bei Betrachtung der optimierten Raster wird das Einsparpotenzial sofort klar – unsere Kunden können von einer deutlichen Verringerung des einzusetzenden Materials profitieren. Reduzierte Transportkosten, Platzeinsparung in der Baustellenvorhaltung, Kraneinsätze, schnellere Montage und Demontage sowie eine Optimierung der Gesamtbauzeit – das alles bringt mehr Sicherheit und Schnelligkeit für jeden Bauunternehmer – ein echter Mehrwert.

THIS: Wie werden die optimierten Raster geplant? Helfen Sie Ihren Kunden bei der Anwendung des TwixBeams? 

Konrad Böhnke: Natürlich. Unsere Anwendungsingenieure unterstützen bereits die technischen Abteilungen unserer Kunden in der Angebotsphase, um ein optimales Traggerüstraster für das jeweilige Projekt zu ermitteln. Damit ist das Fundament für die Auftragsgewinnung unserer Kunden gelegt. Wenn der Einsatz bevorsteht, bietet unser Schulungsteam Seminare in Theorie und Praxis oder auch eine Einweisung direkt auf der Baustelle an. Hier sind unsere Vertriebsingenieure, Anwendungstechniker und Richtmeister mit Rat und Tat vor Ort.

 

THIS: Unterstützen Sie Bauunternehmen über die Planung hinaus auch bei der Gerüstmontage?

Konrad Böhnke: Wir verfügen bundesweit über ein großes Netzwerk an hervorragenden Gerüstbauern. Gerne helfen wir Bauunternehmern, einen qualifizierten Gerüstbauer für seine Aufgabenstellung zu finden. Durch eine intensive Abstimmung zwischen Bauunternehmer, Gerüstbauer und Layher wird ein optimales Ergebnis für unsere Kunden erzielt.

THIS: Eine letzte Frage – geben Sie angesichts der aktuellen Lage Ihren Kunden auch Planungssicherheit?

Konrad Böhnke: Unsere Kunden können sich grundsätzlich auf die Lieferbereitschaft, aber auch auf die Produktqualität von Layher verlassen. Wir wollen sie dabei unterstützen, Projekte nach Auftragsvergabe zeitnah zu beginnen und termingerecht abzuschließen. Gleichzeitig können sie darauf vertrauen, dass ihr Materialbestand für viele Jahre sicher eingesetzt werden kann. Unsere durchgängig kontrollierte Fertigung in Deutschland hat hierauf einen maßgeblichen Einfluss.

Wilhelm Layher GmbH & Co KG

www.layher.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-10

Mehr Wirtschaftlichkeit im Traggerüstbau

Aluminiumträger TwixBeam als Systemjochträger

Gerüste und auch Schalungen, gemeinhin als Baubehelfe bezeichnet, kommen auf praktisch allen größeren Baustellen zum Einsatz. Da stellt sich dem einen oder anderen Bauunternehmer durchaus die...

mehr
Ausgabe 2022-10

Hochtragfähiges Leichtgewicht

Der neue Layher TwixBeam als Systemjochträger

Ein Blick auf das Datenblatt verrät, in welche Richtung Layher mit dem TwixBeam zielt: Das neuartige Ergänzungsbauteil besteht aus zwei 200 Millimeter hohen, gelochten Aluminium-U-Profilen, die...

mehr
Ausgabe 2022-10

TwixBeam – der schlaue Träger

Erweiterte Lösungskompetenz für Traggerüste

Ob zur Befestigung, zur Stabilisierung, zur Überbrückung oder zur Verbindung – dank einer Reihe von Ausbauteilen lassen sich mit dem TwixBeam verschiedenste Aufgabenstellungen im Traggerüstbau...

mehr
Ausgabe 2016-01

“Weit mehr als das klassische Fassadengerüst“

tHIS-Magazin: Layher ist für die meisten Bauunternehmer ein Synonym für Fassadengerüste. Konrad Böhnke: Das stimmt. Bauunternehmer denken bei Layher meistens an unser Blitz-Gerüst, das bis heute...

mehr
Ausgabe 2017-10

Erste Layher Bauunternehmer-Tage

www.layher.com Erstmals veranstaltet Layher in Berlin und Hamburg die Layher Bauunternehmer-Tage. Hier stehen Themen im Mittelpunkt, die für Unternehmer, Angestellte aus den Bereichen Einkauf,...

mehr