DER Treffpunkt für die Branche

Die größte Messe der Welt findet wieder Ende Oktober statt

Neben den Ausstellern und ihren Exponaten, bietet die bauma, die vom 24. bis 30. Oktober auf dem Messegelände in München stattfindet, auch in diesem Jahr ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielgestaltigen, teils neuen Formaten an.


Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte – sechs Monate nach dem eigentlich geplanten Temin trifft sich die Baubranche wieder in München, um sich auf der Weltleitmesse über Neuheiten und Trends zu informieren. Doch nicht nur die Maschinen und neue Produkte stehen im Vordergrund, in einem umfangreichen Rahmenprogramm präsentieren Unternehmen, Startups, Verbände und Forschungseinrichtungen Lösungen und aktuelle Trends der Branche.

 

Auf dem Freigelände zeigen die Hersteller ihre Maschinen in Aktion. Auf dem Freigelände zeigen die Hersteller ihre Maschinen in Aktion.
© Messe München GmbH
Auf dem Freigelände zeigen die Hersteller ihre Maschinen in Aktion.
© Messe München GmbH
Forum mit täglich wechselndem Leitthema

In diesem Jahr gibt es für den Wissenstransfer mit der Innovationshalle bauma LAB0 einen neuen zentralen Ort. So wird hier zum Beispiel das bauma Forum mit Vorträgen, Präsentationen und Podiumsdiskussionen platziert sein. Vom 24. bis 28. Oktober widmet sich das Forenprogramm jeden Tag einem anderen der fünf Leitthemen der Messe. Diese reichen von „Bauweisen und Materialien von morgen“ über „Bergbau – nachhaltig, effizient und zuverlässig“ bis zu „Der Weg zur Null-Emission“.

Am 24. Oktober werden im Forum außerdem die Gewinner aus den fünf Kategorien des Innovationspreises 2022 vorgestellt. Mit dem Preis würdigen der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA), die Messe München und die Spitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft Forschungs- und Entwicklungsteams von Unternehmen und Hochschulen, die praxistaugliche Spitzentechnik für die Bau-, Baustoff- und Miningindustrie zur Markreife bringen. Die Preisträger haben dabei Ressourcen, Umwelt und Menschen gleichermaßen im Blick.

 

Um Treibhausgasemissionen zu reduzieren, werden immer mehr Baumaschinen und -fahrzeuge mit elektrischem Antrieb entwickelt. Um Treibhausgasemissionen zu reduzieren, werden immer mehr Baumaschinen und -fahrzeuge mit elektrischem Antrieb entwickelt.
© Messe München GmbH
Um Treibhausgasemissionen zu reduzieren, werden immer mehr Baumaschinen und -fahrzeuge mit elektrischem Antrieb entwickelt.
© Messe München GmbH
Emissionsfreies Arbeiten ist der große Trend

Um im Sinne des Klimaschutzes Treibhausgasemissionen zu reduzieren, werden immer mehr Baumaschinen und -fahrzeuge mit elektrischem Antrieb entwickelt. Weitere Vorteile befeuern diesen Trend. So sind E-Motoren geräuscharm, was sie für Arbeiten an lärmsensiblen Orten empfiehlt – beispielsweise auf innerstädtischen Baustellen. Ferner schützen sie die Bedienerinnen und Bediener wie auch die Umgebung vor lokalen Abgasen. So sind viele Arbeitsschritte auch in gering belüfteter Umgebung problemlos möglich. Ein weiterer Pluspunkt: Elektromotoren gelten als wartungsarm und effizient. Damit sorgen sie für nie-drige Betriebs- und Energiekosten. Schon jetzt haben etliche Aussteller für die Schau brandneue E-Lösungen angekündigt.

Messe München GmbH

www.bauma.de

x

Thematisch passende Artikel:

Baumaschinen-Giganten reisen zur bauma 2010 nach München

Vom 19. bis 25. April 2010 lädt die Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte zum 29. Mal nach München ein. Mit einer neuen Höchstmarke von...

mehr
15. bis 21. April in München

bauma bietet umfangreiches Rahmenprogramm

Länder-Specials Mit ihren Länder-Specials unterstreicht die bauma ihren internationalen Charakter: Den Auftakt bildet am ersten Messetag die Region Sub-Sahara Afrika mit dem Thema...

mehr

bauma bietet umfangreiches Rahmenprogramm

Krane, Bagger, Muldenkipper, Minenfräsen und vieles mehr - die diesjährige bauma, die vom 15. bis 21. April in München stattfindet, wird wieder gigantisch. Kein Grund, das Rahmenprogramm unter den...

mehr
Ausgabe 05/2021

bauma wird in den Oktober 2022 verschoben

www.bauma.de Die bauma, Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, wird in den Herbst 2022 verschoben. Dies ist das Ergebnis zahlreicher...

mehr

bauma 2013: Baumaschinen-Branche bleibt optimistisch

Weitere Informationen unter www.bauma.de Auch im Jahr 2012 geht die Bau- und Baustoffmaschinenbranche von einem moderaten Wachstum aus. Laut Angaben des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau...

mehr