Informationsbroschüre Planung und Ausführung von Sichtbetonflächen

Bauen mit Sichtbeton schafft einen unverwechselbaren Charakter und gibt einem Bauwerk im wahrsten Sinne des Wortes „ein Gesicht“. Welche Möglichkeiten hier die moderne Betontechnologien mit neuen Materialien und Bearbeitungstechniken Planern und Verarbeitern bieten – dies zeigte die neue, 20seitige Informationsbroschüre von Dyckerhoff Weiss  mit dem Titel „Planung und Ausführung von Sichtbetonflächen“.

Es sind vor allem Materialen wie selbstverdichtender Beton, Spiegelbeton oder ähnlichem, die in Verbindung mit der riesigen Palette an Betonzusammensetzungen und Bearbeitungstechniken immer neue Möglichkeiten bieten und so die ganze Kreativität von Planern und Verarbeitern herausfordern. Dazu gilt es jedoch, die grundlegenden Zusammenhänge bei der Erstellung von Sichtbetonflächen zu kennen und zu beachten. Die Broschüre, die auf einem Aufsatz von Dipl.-Ing. Stefan Heeß basiert, beschreibt daher die einzelnen für die Planung und Ausschreibung, aber auch die Ausführung relevanten Arbeitsabläufe, beginnend mit der Betonzusammensetzung und dem Einbringen und Verdichten des Betons. Es geht weiter mit der Schalung und der Bewehrung sowie der Oberflächenbearbeitung und -behandlung bis hin zur Nachbehandlung und Beurteilung des Sichtbetons. In zahlreichen anschaulichen Bildern zeigt die Broschüre, dass man besonders wirkungsvolle Sichtbetonflächen durch die Verwendung des weißen Portlandzements Dyckerhoff Weiss erzielt. Dieser ist als Normzement für Beton, Stahlbeton und Spannbeton geeignet und erlaubt die zielsichere Herstellung aller Betonfestigkeitsklassen. Was genau bei der Herstellung des weißen Betons zu beachten ist – auch dies wird in der Broschüre ausführlich erläutert. Die entsprechenden Hinweise wurden um allgemein gültige Sichtbetonregeln ergänzt. So gelten sie auch für grauen Sichtbeton, der die gleichen technologischen Eigenschaften aufweist wie weißer Beton.

Die Informationsbroschüre „Sichtbeton mit Dyckerhoff Weiss – Planung und Ausführung von Sichtbetonflächen“ kann im Internet unter der Adressen www.dyckerhoff.deund www.dyckerhoff-weiss.de (jeweils unter Aktuelles) heruntergeladen werden. In gedruckter Form ist sie kostenlos erhältlich bei: Dyckerhoff AG, Produktmarketing und Weiss-Vertrieb, Postfach 2247, 65012 Wiesbaden, Fax: 06 11 / 60 90 92, E-Mail: info@dyckerhoff-weiss.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-02

Dyckerhoff Weiss im Fokus

www.dyckerhoff.de Dyckerhoff, nach wie vor der einzige Weißzementhersteller in Deutschland, erweiterte und modernisierte seinen Leitstand: Zahlreiche im Halbrund angeordnete Flachbildschirme...

mehr
Ausgabe 2018-03

Beeindruckende Bahnhofsmall

Neugestaltung des Wuppertaler Hauptbahnhofs

Der helle Terrraplan-Boden wurde auf Basis von Dyckerhoff Weiss mit einem Zuschlag von Perlweiß (Korngröße 0-8mm) hergestellt. Die R. Bayer Betonsteinwerk GmbH aus Blaubeuren baute den ebenso...

mehr
Ausgabe 2010-04

Dyckerhoff AG: Ausbau des Weisszement-Bereichs

Die Dyckerhoff AG zeigt sich gut gerüstet für das Baujahr 2010. Speziell im Weisszement-Bereich können die Kunden ab sofort nicht nur von den erweiterten logistischen Möglichkeiten am Standort...

mehr
Ausgabe 2018-05

Vogelperspektive

www.dyckerhoff.com Die Energiewende bringt es mit sich: In ganz Deutschland werden zahlreiche Windenergieanlagen errichtet. Für den Zement- und Betonhersteller Dyckerhoff ein spannendes Thema,...

mehr
Ausgabe 2016-03

Beton: Herstellung nach Norm

Die Broschüre „Beton – Herstellung nach Norm“ liefert wesentliche Grundlagen und Normeninhalte für die Anwendung in der Baupraxis oder bei Studium und Lehre in Form einer übersichtlichen und...

mehr