„Gute Koordination
bei Bauarbeiten“

Im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erarbeiten die Projektpartner TU Dresden, Systemkonzept (Köln) und die Rationalisierungs-Gemeinschaft „Bauwesen“ im RKW Kompetenzzentrum ein Leitbild für „Gute Koordination bei Bauarbeiten“: Im Kern geht es dabei um das Selbstverständnis der Berufsgruppe der Koordinatoren (SiGeKo) gemäß der Baustellenverordnung. Koordinator nach Baustellenverordnung sollen sich an einem positiven und ambitionierten Selbstverständnis für die eigene Arbeit orientieren. Den Bauherren soll das Leistungsspektrum, der Nutzen und der...

Thematisch passende Artikel:

Leitbild „Gute Koordination bei Bauarbeiten“

Im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erarbeiten die Projektpartner TU Dresden, Systemkonzept (Köln) und die Rationalisierungs-Gemeinschaft „Bauwesen“ im RKW...

mehr

6. Sicherheitsforum Bau

Akademie der Hochschule Biberach, 27. April 2017

Die Bauwirtschaft ist überall in Europa der Bereich mit der höchsten Unfallhäufigkeit. Die Baustellenverordnung regelt die Arbeitsschutzsituation und sorgt für ein europaweit vergleichbares...

mehr
Ausgabe 2010-03

Industriekletterer im Einsatz

Wer Großbaustellen kennt, weiß, wie viele Unfallgefahren dort lauern. Sei es die fehlende Absperrung eines Schachtes oder unbedacht verlegte Elektrokabel – wo viele Gewerke auf einem Areal...

mehr
Ausgabe 2019-04

4. Gemeinschaftstagung Digitales Planen und Bauen

www.bauforumstahl.de buildingSmart Deutschland und bauforumstahl geben ihre Kooperation bei der 4. Fachtagung Digitales Planen und Bauen am 27. Juni 2019 in Darmstadt bekannt. Die 4....

mehr