Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Baumaschinen | News | 27.05.2013

Ergebnisse der 3-jährigen Forschungsarbeit präsentiert

AutoBauLog reduziert Chaos auf Großbaustellen im Straßenbau

  • Das AutoBauLog-Testgelände in Walldorf

Das Forschungsprojekt  AutoBauLog hat jetzt auf dem Testgelände des Aus- und Fortbildungszentrum Walldorf (AFZ Walldorf) die Ergebnisse seiner dreijährigen Forschungsarbeit am praktischen Beispiel präsentiert. Steffen Rabe (RIB Information Technologies AG): „Wir haben im Forschungsprojekt AutoBauLog ganz neue Lösungen entwickelt, die das Chaos auf Baustellen reduzieren helfen. Sowohl der Materialtransport auf der Baustelle als auch die Baustellenplanung sowie das Controlling und die Abrechnung der Baumaßnahme lassen sich deutlich verbessern. All das haben wir mit zwei Baggern, zwei Raupen, zwei Walzen und vier LKW in Live-Szenarien auf der Baustelle praktisch nachgewiesen.“
 
Große Maßnahmen im Erd- und Straßenbau werden bis ins Detail geplant und vorbereitet. Sie werden öffentlich ausgeschrieben, und ein Unternehmen oder ein Unternehmensverbund erhalten den Zuschlag zur Durchführung der Maßnahme. Die beauftragten Firmen planen die zeitlichen Abläufe, den Einsatz ihres Personals und ihrer Baumaschinen; die Bauarbeiten beginnen! Und dann stören alle nur denkbaren Einflüsse den geplanten Ablauf: zwei Wochen Dauerregen, unerwartet felsiger Boden, drei defekte Bagger gleichzeitig. Es muss improvisiert werden und die Bauleitung kann leicht die Übersicht verlieren.  
AutoBauLog hat nun erste Lösungen vorgestellt, die dieses vorprogrammierte Durcheinander künftig verhindern helfen.  
Zum Ersten konnte gezeigt werden, wie sich der Einsatz von LKW zum Materialtransport auf der Baustelle deutlich verbessern lässt. LKW und Baugeräte sind vernetzt und ‚wissen‘, was sie selbst und ihre ‚Kollegen‘ aktuell tun und leisten. Ein LKW kann selbständig und autonom entscheiden, wohin er als nächstes fahren sollte: wenn beladen, dann zum Entladen, wenn leer, dann zum Beladen. Wenn‘s irgendwo langsamer als geplant voran geht, fährt er dahin, wo schneller als geplant gearbeitet wird.
 
Zum Zweiten wurden Konzepte präsentiert, die der Bauleitung einen Komplettüberblick über die aktuelle Situation auf der Baustelle vermitteln. Die Baumaschinen zeichnen automatisch auf, was sie gerade tun. Sie melden permanent, wann und wo sie welche Mengen bewegen. Durch die automatische Auswertung dieser Informationen kann die Bauleitung auf Knopfdruck sehen, wo Verzug droht, wo alles nach Plan läuft und wo man möglicherweise sogar dem Plan voraus ist. Ein Nebeneffekt dieser neuen Möglichkeiten der Datengewinnung auf der Baustelle ist, dass die bisher nur in der Planung einsetzbaren Softwaresysteme nun zu ausführungsbegleitenden Systemen werden, die Controlling und Abrechnung der Baumaßnahmen in neuartiger Art und Weise unterstützen.
 
AutoBauLog versammelt unter der Konsortialführung der RIB Information Technologies AG (Stuttgart) die Partner
•      Universität Hohenheim, Forschungszentrum Innovation und Dienstleistung (Stuttgart) mit Unterauftragnehmer Virtual Dimension Center, VDC (Fellbach)
•      Topcon Deutschland GmbH (Willich)
•      Drees & Sommer Infra Consult und Entwicklungsmanagement GmbH (Stuttgart)
•      Institut für Technologie und Management im Baubetrieb, TMB, des KIT (Karlsruhe)
•      Fachgebiet Building Lifecycle Management, BLM, des KIT (Karlsruhe) •      Ed. Züblin AG (Stuttgart)
 
Das Projekt „AutoBauLog – Autonome Steuerung in der Baustellenlogistik“ ist Teil des Technologieprogramms „Autonomik – Autonome und simulationsbasierte Systeme für den Mittelstand“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen des IT-Gipfel-Leuchtturmprojektes „Internet der Dinge“ gefördert wird. AutoBauLog wurde mit einer effektiven Fördersumme von ca. 3,7 Mio. EURO unterstützt.
 
Weitere Informationen sind im Internet über www.autonomik.de verfügbar.

Thematisch passende Beiträge

  • AutoBauLog reduziert Chaos auf Großbaustellen

    Das Forschungsprojekt AutoBauLog – ein Projekt zur autonomen Steuerung in der Baustellenlogistik – hat auf dem Testgelände des Aus und Fortbildungszentrum Walldorf die Ergebnisse seiner dreijährigen Forschungsarbeit am praktischen Beispiel präsentiert.

  • Stuttgarts größte Baustelle

    Noe Wandschalung für Klinikum in Stuttgart Mitte

    Stuttgart Mitte wird ein Klinikum mit 2.000 Räumen und 93.000 m² Bruttogeschossfläche entstehen. Die Betonschalung für alle vertikalen Bauteile auf dieser Baustelle der Superlative liefert Noe-Schaltechnik.

  • Gute Noten für die Baustellenlogistik bei Bestandsmaßnahmen

    Der Trend zum Bauen im Bestand weitet sich aus – und mit ihm auch der Umfang der Bauprojekte. Der logistische Planungsaufwand ist dabei nicht unerheblich: Damit alles reibungslos verläuft, muss alles von der Anlieferung und Verteilung des Materials auf der Baustelle bis zur Entsorgung der anfallenden Abfallstoffe sorgfältig organisiert sein. Eine Marktforschungsstudie von Bau InfoConsult zeigt:...

  • Humbaur: 5-Achs-Tieflader

    Humbaur präsentiert zahlreiche Neuheiten und Weiterentwicklungen aus dem Bauanhänger-Spektrum. Herzstück ist der neue HTD 50, ein 5-Achs-Drehschemel-Tieflader, der schwerstes Baugerät leicht schultert und variable Einsatzmöglichkeiten bietet. Ein weiteres Highlight stellt der HTS 50 dar, ein Satteltieflader mit gekröpftem oder geradem Tiefbett. Ebenso zeigt Humbaur sein umfangreiches Portfolio an...

  • Großbaustellen setzen auf mobile Raumsysteme

    Große Bauprojekte schaffen immer auch starke Impulse für den regionalen Arbeitsmarkt. Bei der Errichtung eines Kraftwerks beispielsweise sind bis zu 1500 Personen während der vierjährigen Bauphase vor Ort beschäftigt. Um die Unterbringung zu gewährleisten, wird verstärkt auf temporäre Raumlösungen zurückgegriffen. Bei einem aktuellen Projekt in Deutschland arbeiten allein 90 Mitarbeiter in einem...

alle News

Media Partner

Bausuchdienst - Experten finden

Eine News von außerhalb

bausuchdienst.de ist ein auf Baurecht spezialisiertes Internetportal. Neben Fachanwälten für Bau- und Architektenrecht, Baumediatoren und Bausachverständigen bietet bausuchdienst.de auch ein Baurecht-Wörterbuch mit über 1.500 erläuterten Begriffen. Aktuelle Expertenbeiträge finden Sie im Baurecht-Forum, sowie weitere Serviceleistungen auf bausuchdienst.de

Erfolgreiches Marketing in der Baubranche

Eine News von außerhalb

Baumarketing.de stellt Ihnen umfangreiche und fundierte Informationen rund um das Thema Marketing in der Baubranche zur Verfügung. So werden Lösungswege zur Kundengewinnung außerhalb der klassischen Vertriebswege wie z.B. öffentliche Ausschreibungen ebenso aufgezeigt, wie Möglichkeiten Mitarbeiter aktiv in Ihr Marketing einzubinden.

tis Fachforum 2011 Nachlese

tis Fachforum 2011 Nachlese

tis Tiefbau Fachforum 2011 - "Ein ausgezeichneter Branchentreff für den Tiefbau"

PRINT SPECIALS

AT CRUSHING und AT SCREENING TECHNOLOGY

Hier gibt es unsere Produktübersichten AT SCREENING TECHNOLOGY und AT CRUSHING TECHNOLOGY als PDF-Download.

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


COMPUTER SPEZIAL 1/2016

COMPUTER SPEZIAL 1/2016 COMPUTER SPEZIAL behandelt neben den Themenkomplexen CAD und AVA/Projektierungssoftware für Architekten, Ingenieure und Bauhandwerker auch den Bereich Hardware und Zubehör. Als Supplement der Fachzeitschriften DBZ Deutsche Bauzeitschrift, Bauwelt, tab Das Fachmedium der TGA-Branche, Bauhandwerk und tHIS Das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen erreicht das Heft praktisch alle an einem Bauvorhaben Beteiligte wie Architekten, Ingenieure, Firmen und Institutionen.
Laden Sie die aktuelle Ausgabe auf www.computer-spezial.de als PDF herunter

Profil Buchhandlung

Content Management by InterRed