Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| Navigation | 22.02.2012

tis Tiefbaupreis 2011 – unsere Leser haben gewählt!

ACO – Die Nummer Eins bei der Kunden- und Serviceorientierung

Ihre Fachzeitschrift tis Tiefbau Ingenieurbau Straßenbau hat in diesem Frühjahr erstmalig den tis Tiefbaupreis 2011 ausgelobt. Alle Leser der tis waren dazu aufgerufen, die drei Unternehmen mit der besten Kunden- und Serviceorientierung des vergangenen Jahres zu benennen. Am Ende stand der Gewinner ganz klar fest. Die ACO Tiefbau Vertrieb GmbH, Rendsburg, hat als erstes Unternehmen den tis Tiefbaupreis 2011 für ihre herausragende Kunden- und Serviceorientierung gewonnen.

[Lesen Sie hier den kompletten Artikel]

  • v.l.n.r.: Der spannende Moment der Enthüllung: am 3. August wurde der ACO Tiefbau Vertrieb GmbH der tis Tiefbaupreis 2011 übergeben. Hierüber freuten sich Heidi Schettner, Redakteurin tis, Oliver Kugel, Geschäftsstellen- leiter Bauverlag, Rainer Mohr, Geschäftsführer ACO Tiefbau Vertrieb GmbH, Markus Blaschke, ACO Tiefbau Vertrieb GmbH; Bernd Bathke, ACO Tiefbau Vertrieb GmbH und Peter Fröhlich, Geschäftsführer der ACO Gruppe (v. li. n. re.) Der tis Tiefbaupreis – nun unverhüllt in den Räumen der ACO Academy Bei ACO in Rendsburg steht nicht nur der Tiefbau im Vordergrund. Das Kunstwerk Carlshütte wurde zu einem öffentlichen Ort für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen. Den inspirierenden Rahmen hierfür bilden das über 80 000 qm große parkähnliche Areal mit altem Baumbestand sowie der darin eingebettete Skulpturenpark

  • Der tis Tiefbaupreis – nun unverhüllt in den Räumen der ACO Academy

  • Bei ACO in Rendsburg steht nicht nur der Tiefbau im Vordergrund. Das Kunstwerk Carlshütte wurde zu einem öffentlichen Ort für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen. Den inspirierenden Rahmen hierfür bilden das über 80 000 qm große parkähnliche Areal mit altem Baumbestand sowie der darin eingebettete Skulpturenpark

  • Freuen sich über den tollen 2. Platz: Dieter Jungmann, Leiter Geschäftsbereich Tiefbau, tis-Anzeigenleiter Christian Reinke, Hans-Günter Funke, Geschäftsführer, Hubert Klar, Verkaufsleiter Außendienst Geschäftsbereich Tiefbau, Dirk Große-Farwick, Vertriebsleiter Geschäftsbereich Tiefbau, tis-Redakteurin Heidi Schettner und Maria Koglin, Vertriebsassistentin, Geschäftsbereich Tiefbau (v.li.). ⇥Foto: Funke Kunststoffe GmbH

  • Freuen sich über den Gewinn des 3. Plaztes: Ingo Wanders, Bauverlag BV GmbH, Christian Reinke, Bauverlag BV GmbH, Steffen Ertelt, Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH, Peter Mletzko, Duktus Rohr- systeme Wetzlar GmbH

  • Es ist schon angegrillt: bei der Kraus Bauunternehmen GmbH & Co. wurde bereits ein Grillpaket vom tis Tiefbaupreis 2011 eingelöst

Und noch zwei weitere Unternehmen hatten in punkto Kunden- und Serviceorientierung nach Einschätzung unserer Leserinnen und Leser ganz klar die Nase vorn. Der 2. Platz des tis Tiefbaupreises 2011 ging an die Funke Kunststoffe GmbH, Hamm-Uentrop, sowie der 3. Platz an die Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH, Wetzlar. Das tis-Team gratuliert den drei Gewinner-Unternehmen sehr herzlich zu dieser besonderen Prämierung durch unsere Leser. Bei unseren Leserinnen und Lesern bedanken wir uns sehr herzlich für die rege Teilnahme am ersten tis Tiefbaupreis 2011.



Ausgezeichnete Marktpräsenz

ACO, Funke und Duktus – diese drei Unternehmen agieren nach Meinung unserer Leserinnen und Leser besonders vorbildlich im Markt. Sie stehen in der ersten Reihe, wenn es darum geht, innovative, praxisorientierte Produktlösungen für die bautechnischen Herausforderungen im Tiefbau zu entwickeln. Für die Herausforderungen von Heute genauso wie die von Morgen. Und sie sind innerhalb kürzester Zeit zur Stelle, wenn es auf der Baustelle zu Problemen kommt. Wenn ein Produkt überprüft werden muss oder ingenieurtechnische Hilfestellungen direkt vor Ort geleitstet werden müssen. Zeit ist bekanntlich Geld und ein Baustopp für keinen Bauunternehmer tragbar. Hier werden die Serviceleistungen dieser drei Unternehmen zum echten Mehrwert auf der Baustelle. Dies ist ein wesentlicher Baustein, worauf der unternehmerische Erfolg der drei Preisträger gegründet ist. Weitere Bausteine möchten wir Ihnen gerne in Kurzporträts der drei Gewinner präsentieren.

1. Platz für ACO

ACO Tiefbau steht in der ersten Reihe, wenn es um innovative Lösungen für die Infrastruktur geht. Angeboten wird das gesamte Spektrum von Linien- und Punktentwässerung, Straßenabläufe, Schachtabdeckungen und Aufsätzen, Abscheidern und Pumpstationen für den Erdeinbau sowie den Bereich Baumschutz. ACO Tiefbau Systeme kommen auf unterschiedlichsten Verkehrsflächen zum Einsatz. Ihre innovativen Technologien sind auf die erhöhten Anforderungen der Zukunft ausgerichtet: eine steigende Verkehrsbelastung, veränderte Umweltbedingungen, ein verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser und insgesamt mehr Wirtschaftlichkeit.

Service als Mehrwert

Im Zentrum des unternehmerischen Handelns steht ein besonders hoher Anspruch an die besonderen Service-Aktivitäten des Unternehmens. Ein wichtiger Baustein ist hier natürlich eine sehr schnelle Reklamationsbearbeitung. Der Außendienst ist innerhalb kürzester Zeit vor Ort, wenn es zu Problemen auf der Baustelle kommt. Aber auch eine kontinuierliche, aktive Baubegleitung sowie eine versierte Baustellenberatung gehören zu den ingenieurtechnischen Serviceleistungen, die ACO für seine Kunden als Mehrwert bereitstellt. Für Planer, Architekten und Bauunternehmen bietet ACO Tiefbau umfassende Serviceleistungen und Planungshilfen an. Beim Objektgeschäft gehören die komplette Vorbereitung, Bearbeitung und Verfolgung eines Objektes zum besonderen Service-Portfolio des Unternehmens. „Wir versuchen immer die optimale Lösung für jedes Bauvorhaben zu finden!“, so Rainer Mohr, Geschäftsführer der ACO Tiefbau Vertrieb GmbH.

ACO-Academy – Expertenwissen zum Anfassen

Ein weiterer wesentlicher Service-Baustein des Unternehmens ist die ACO-Academy, die über 2000 Menschen pro Jahr besuchen. Die ACO Academy hat ein besonders Konzept. Sie vermittelt kompaktes Know-how rund um den Bau. Ob Straßenbau, Gebäudeentwässerung oder Wohnungsbau: Die Besucher der ACO Academy können die technischen Lösungen direkt in der Anwendung studieren. Dafür wurden sowohl Teile eines Marktplatzes als auch ein asphaltierter Straßenabschnitt aufgebaut.

ACO Tiefbau versteht sich mit einem hoch motivierten Vertriebs- und Beratungsteam stets als ein verlässlicher Partner im Markt. „Was wir unseren Partnern zusagen, das halten wir ein. Man kann sich auf uns verlassen. Diese besondere Zuverlässigkeit verbindet man mit ACO“, so Peter Fröhlich, Geschäftsführer der ACO-Gruppe.

Aco – ein Unternehmen mit vielen Facetten
 
„Kunstwerk Carlshütte“
Historischer Rahmen und moderner Raum für künstlerische Begegnungen


 Seit dem 14. Jahrhundert diente das weitläufige Gelände im schleswig-holsteinischen Rendsburg/Büdelsdorf dem Schloss Rendsburg als Versorgungsgut. Mit Gründung der Eisengießerei Carlshütte fand hier ab 1827 die erste Industrieansiedlung der Herzogtümer Schleswig und Holstein statt.  
Nach der endgültigen Stilllegung des Industriebetriebes im Jahr 1997 erfolgte die Übernahme durch Hans-Julius Ahlmann, Gesellschafter der international tätigen ACO Gruppe. Seitdem entwickelt sich Kunstwerk Carlshütte mit seinen unterschiedlichen Spiel- und Präsentationsstätten sowie dem Ausstellungscafé zu einem öffentlichen Ort für Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen. Den inspirierenden Rahmen hierfür bilden das über 80.000 qm große parkähnliche Areal mit altem Baumbestand sowie der darin eingebettete Skulpturenpark.
 
Vor allem die NordArt, eine gemeinsame Initiative der ACO Gruppe und der Städte Büdelsdorf und Rendsburg, zieht in jedem Sommer viele Besucher in die imposante Carlshütte und den Skulpturenpark. Die jährlich stattfindende NordArt hat sich mit über 200 internationalen Künstlern als größte nordeuropäische Ausstellung zeitgenössischer Kunst etabliert.  
Seit 2011 bietet Kunstwerk Carlshütte ein weiteres überregionales Highlight. Die vom Hausherrn hierfür umgebaute ACO Thormannhalle dient den rund 120 jungen Musikern der internationalen Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals als Proben- und Konzertraum.

2. Platz für Funke
„Aus der Praxis für die Praxis“

Die Funke Kunststoffe GmbH aus Hamm landete in der Gunst der Leser auf einem hervorragenden 2. Platz! Die gesamte Funke-Mannschaft versteht die gute Platzierung als Bestätigung der gemeinsamen Arbeit, bei der alle Unternehmensbereiche zielorientiert an einem Strang ziehen – von der Geschäftsführung über die Produktion und die Logistik bis hin zum Vertrieb. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung zu einer erfolgreich agierenden Unternehmensgruppe entwickelt, die mit ihrem Know-how, ihrem Engagement und einer stetig erweiterten Produktpalette eine Spitzenstellung auf dem deutschen Markt erobert hat. Die bei Funke entwickelten, produzierten und vermarkteten Produkte ergeben eine breit gefächerte Palette, die von Kunststoffrohrsystemen zur Abwasserentsorgung über moderne Regenwasserversickerungs- und Bodenbefestigungssysteme bis hin zu Sonderlösungen reicht.  

Immer eine Idee mehr
Der Markt erwartet von den Herstellern immer leistungsfähigere und für die verschiedenen Einsatzbereiche optimierte Produkte. Die Funke-Gruppe hat sich diesen Herausforderungen immer gestellt und die bestehende Produktpalette anwendungsorientiert weiterentwickelt sowie neue, innovative Rohrsysteme und Sonderlösungen für spezielle Bauaufgaben im Markt eingeführt. „Aus der Praxis – für die Praxis“ lautet ein wichtiger Baustein der Firmenphilosophie, nach der Norbert und Hans-Günter Funke das Unternehmen gemeinsam leiten. Dabei setzt die Funke-Mannschaft bewusst auf einen praxisorientierten Dialog, von dem Hersteller, Auftraggeber und ausführende Unternehmen gleichermaßen profitieren sollen. Dieses Zusammenspiel funktioniert allerdings nur, wenn der Hersteller weiß, was draußen auf der Baustelle passiert – so das Credo der Funke-Brüder. In diesem Zusammenhang spielt das Funke-Informationszentrum am alten Firmenstandort in Sendenhorst eine wichtige Rolle. Mit dem Informationszentrum wurde eine Plattform für einen fruchtbaren Erfahrungsaustausch installiert. Hier können Tiefbauunternehmer, Mitarbeiter aus Kommunen, Ingenieur-Büros und Architekten sowie Fachhändler einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens werfen. Neben einer umfangreichen Dauerausstellung, die sich in zahlreiche Themenparks gliedert, stehen Räumlichkeiten für Informationsveranstaltungen und Schulungen zur Verfügung. Das Ergebnis dieses Austausches sind flexible Lösungen für die verschiedensten Tiefbauaufgaben sowohl in technischer wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht.


  3. Platz für Duktus
Die Problemlöser im Tiefbau
 Den dritten Platz des tis Tiefbaupreises konnte ganz klar – zur besonderen Freude des gesamten Teams – die Duktus Rohrsysteme Wetzlar GmbH für sich verbuchen. Die Duktus Gruppe entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige Systeme für den Wassertransport. Damit leistet die Gruppe einen wesentlichen und nachhaltigen Beitrag zum Aufbau und zum Betrieb hochwertiger Infrastrukturen in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Duktus ist zudem ein maßgeblicher Anbieter von wirtschaftlichen Tiefgründungssystemen aus duktilem Guss. Die Produkte von Duktus bieten überlegene Qualität und zeichnen sich durch besondere technische und ökonomische Leistungsfähigkeit aus. Mit Duktus wachsen die Buderus Gussrohrtechnik und die Tiroler Röhren- und Metallwerke zusammen. Unter der Marke Duktus tritt die Unternehmensgruppe nun mit einem einheitlichen Namen auf.  
 
Die Problemlöser im Tiefbau
Die nachhaltigen Eigenschaften des duktilen Gusseisens, innovative Produkttechnologien sowie professionelle Kompetenz in den verschiedenen Anwendungsbereichen machen das Unternehmen zu einem führenden Problemlöser in der Wasserwirtschaft und im Tiefbau. Diese hervorragenden Produkteigenschaften, in Kombination mit einer sehr intensiven Kunden- und Serviceorientierung wurden von den tis-Lesern mit dem 3. Platz beim tis Tiefbaupreis 2011 honoriert.
 
Die Produkte der Duktus-Unternehmensgruppe bieten hervorragende Qualität und zeichnen sich durch ihre besondere technische und ökonomische Leistungsfähigkeit aus. Durch die Eigenschaften dieser Produkte und die besondere Qualität der Dienstleistungen ist das Unternehmen in der Lage, auch extreme Anwendungsbereiche zu bedienen. In diesen Anwendungsbereichen versteht sich Duktus als flexibler und innovativer Problemlöser für seine Kunden. Hiermit unterscheidet sich Duktus positiv von vielen Wettbewerbern. Das Team wird als besonders kompetent, einsatzbereit, verlässlich und sympathisch im Markt wahrgenommen.  
 
Umweltschutz und Nachhaltigkeit
Wasser ist das wichtigste Lebensmittel der Welt. Durch seine Rolle in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung fühlt sich Duktus dem Umweltschutz und der Ressourceneffizienz besonders verpflichtet. Mit dem Einsatz dieser Produkte leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag zu ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit in der Wasserwirtschaft. „Wir gestalten unsere Produkte, Dienstleistungen und Unternehmensprozesse im Einklang mit diesen Prinzipien.“


 

Ein Dank an unsere Sponsoren
Die Fachzeitschrift tis Tiefbau Ingenieurbau Straßenbau bedankt sich sehr herzlich bei den Sponsoren des tis Tiefbaupreises 2011. Die HTI GC Gruppe, die InfoBau Münster GmbH sowie UNITRACC.de haben uns aktiv dabei unterstützt, diesen Preis ins Leben zu rufen. Dafür HERZLICHEN DANK!

 
Zu gewinnen gab es auch etwas!
Die Teilnahme am tis Tiefbaupreis war nicht umsonst! Unter allen Einsendungen haben wir Tickets für das DFB-Pokal Finale in Berlin, ein Grillpaket im Wert von 250 € oder einen Gutschein für eine Spende an einen eingetragenen Verein in der Kommune im Wert von 250 € verlost. Herzlichen Glückwunsch an die unten genannten Gewinner, die bereits zeitnah benachrichtigt wurden.  
 
Heiko Neumüller, Stadt Beckum
Norbert Koch, AKM Verwaltungsges. mbH Firmengruppe Baubetrieb Maas
Jörg Felling, STW GmbH & Co. KG
Nico Kristalla, HTR GmbH Hoch-, Tief- und Rohrleitungsbau-unternehmen
Elvira Aleksov, Kraus Bauunternehmen GmbH & Co. Wolfgang Voßbeck, Jackels Bau GmbH Gerlinde Metz, Bauunternehmung Crone GmbH Jürgen Wälzel, SRP Schneider & Partner GmbH
Markus Foitor, Stadt Bottrop

 

Thematisch passende Beiträge

  • „Die beste Produkt-Innovation des Jahres!“

    „Wer hat in 2011 die erfolgreichste Produkt-Innovation auf den Markt gebracht?“ Diese Frage hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, seinen Leserinnen und Lesern gestellt. Abgestimmt werden konnte bis zum 08. Mai 2012. Um Punkt 12 Uhr stand auf der Fachmesse IFAT ENTSORGA in München dann endgültig der Gewinner des diesjährigen tHIS Tiefbaupreises 2012 fest. Doch die Preisverleihung um 17...

  • Birco gewinnt den tHIS Tiefbaupreis 2016

    Beratungskompetenz ist entscheidend

    Auf der IFAT in München hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, zum vierten Mal den tHIS Tiefbaupreis verliehen.

  • Birco gewinnt den tHIS Tiefbaupreis 2016

    Beratungskompetenz ist entscheidend

    Auf der IFAT in München hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, zum vierten Mal den tHIS Tiefbaupreis verliehen.

  • Beste Beratungskompetenz: Birco gewinnt den tHIS Tiefbaupreis 2016

    Auf der IFAT in München hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, zum vierten Mal den tHIS Tiefbaupreis verliehen. Für die mit dem tHIS Tiefbaupreis ausgezeichneten Unternehmen nahmen (von links nach rechts) Silke Hackl, Leiterin Vertrieb International Duktus Rohrsysteme Wetzlar (3. Platz), Markus Huppertz, Leiter Marketing und Produktmanagement Birco GmbH, Christian Merkel,...

  • tHIS Tiefbaupreis: 1. Platz an Amitech!

    Auf der IFAT in München hat tHIS, das Fachmagazin für erfolgreiches Bauen, zum dritten Mal den tHIS Tiefbaupreis verliehen. Horst Collin, verantwortlicher Koordinator der HTI-Gruppe, begrüßte die zur Preisverleihung zahlreich erschienenen Gäste herzlich auf dem Stand der HTI-Gruppe in Halle B6. Hier wurden die ausschließlich nach dem Votum der tHIS-Leser ausgewählten Hersteller ausgezeichnet, die im vergangenen Jahr den besten Baustellenservice im Tief- und Straßenbau geboten haben. Für die mit dem Tiefbaupreis ausgezeichneten Unternehmen nahmen (von links nach rechts) Hubert Klar, Funke Kunststoffe GmbH (3. Platz), Bernd Bathke, ACO Tiefbau Vertrieb GmbH sowie Dr.-Ing. Bernd Schiller, Hauraton GmbH & Co. KG (beide 2. Platz) und Uwe Napierski, Amitech Germany (1. Platz) die Preise in Empfang; Heidi Schettner, tHIS, und Horst Collin, HTI, führten durch die Veranstaltung.

alle News

Content Management by InterRed